Wie Sie mit der UN ins Geschäft kommen

Infos und Kontakte Mitte Oktober in New York

(24.08.2017) Die Vereinten Nationen (United Nations, UN) sind der weltweit größte Einkäufer: Allein 2016 erwarben sie Waren und Dienstleistungen im Wert von mehr als 17 Milliarden US-Dollar. Den Weg zu diesem interessanten Kunden ebnet eine Veranstaltung in unmittelbarer Nähe des UN-Hauptstandortes. Die Deutsch-Amerikanischen Handelskammern (AHK USA) und weitere Partner organisieren das „UN Procurement Seminar“ mit Unterstützung des Bundeswirtschaftsministeriums und der AHKs Dänemark sowie Italien am 10. und 11. Oktober in den Räumen der Ständigen Vertretung Deutschlands bei den Vereinten Nationen in New York.

In der US-Metropole erfahren die Teilnehmer, wie das Beschaffungswesen der UN funktioniert und wie sie die damit verbundenen Geschäftsmöglichkeiten nutzen können. Die thematischen Schwerpunkte liegen auf den Feldern Informations- und Kommunikationstechnologie, Wasser, Energie sowie Unterkunft

  • UNPD (United Nations Procurement Division)
  • DFS (Department of Field Support)
  • UNDP (United Nations Development Programme)
  • UNICEF (United Nations Children’s Fund)
  • UNOPS (United Nations Office for Project Services)
  • UNFPA (United Nations Population Fund)
  • UNDB (United Nations Development Business)
  • UN Global Compact

Das exklusiv für deutsche Unternehmen konzipierte Programm verspricht Kontakte zu den folgenden in New York ansässigen UN-Organisationen:

Dabei eröffnen Einzelgespräche die Möglichkeit, neben UN-Einkäufern auch technische Experten zu treffen.

Die Teilnahme kostet 350 Euro; Anmeldeschluss ist der 15. September. Alle Informationen gibt es unter der Adresse unprocurement.de.